Obdachlars sucht dringend eine Wohnung in Hamburg!
 

Wir wollen keine GEN (manipulierte) Lebensmittel! - Die deutsche Regierung hält sich heraus und läßt den Bürger einfach stehen inklusive aller Konsequenzen!

© Copyright by Karl Fritsch

Medien-Auftritte

Neue Westfälische

Sei mein Favorit! - (Bookmark)

© Copyright by Karl Fritsch

Werbung

 
Direkt zum Chat!  
 

Werbung

 

2000

Internet + Tageszeitung

Neue Westfälische

Webseite & Ausgabe 25.07.2000

 

Da der Artikel beim Spiegel Online einen großen Wirbel gemacht hat, rief mich ein Herr von der Westfälischen Zeitung an. Kurz ein Blick auf das Zeiteisen, Aha: "12.40h Montag, 17.07.2000". Am Telefon hieß es, das der Artikel nur in die Zeitung kommt. Pustekuchen, war auch im Internet zu lesen. Am Dienstag, 25.07.2000 machte mich ein Fan im Forum aufmerksam. Ich bin im Internet und in der Zeitung. Hier das Ergebnis:

 

Karl Fritsch und der Texas-Zauber

 

VON CONRAD SCHORMANN

München. „Die Straße sind wir langsam herunter gegangen. Aber am Anfang der Straße sahen wir neben einen Baum einen gebrauchten Pariser (Kondom). Na ja, so sind nun mal die Franzosen. Immer für einen Quickie bereit! Wir zwei haben uns herzhaft amüsiert. Dann gingen wir auch wieder die Straße weiter.“

Karl Fritsch ist der König des Reiseberichts. Mit seiner Homepage hat der Mann aus München schon mehr Leute zum Lachen gebracht, als das professionelle Witzbolde jemals schaffen werden. Der Link zu Karl Fritschs Heimseite ( home.t-online.de/home/karl.fritsch ) ist Pflicht in all jenen Verzeichnissen, die sich darauf spezialisiert haben, den besten „Trash“ (Müll) aus dem Netz zu filtern. Denn manche Sachen sind so schlecht, dass sie schon wieder gut sind.

„Wir blieben auch einige Zeit oben - schließlich eilte es uns nicht, da wir nicht auf Termine gebunden sind. Mit Ausnahme den Fähren und das gerade war das Praktische an unserem Urlaub, wenn uns etwas besonders interessiert hat, waren wir bei einem Standort länger oder kürzer da. Wir waren ja mit Auto und der Bahn sehr flexibel. Das war auch der Punkt wie wir die Reise geplant haben.“

Immer mehr Menschen haben eine Seite im Netz. Und so werden die Macher von http://www.muellseite.de/ oder http://www.netdreck.de/ immer häufiger fündig. Die Vorgaben, nach denen sie ihre Kandidaten auswählen, sind einfach: Die Seite muss möglichst unübersichtlich und chaotisch gestaltet sein. Wenn dann noch der Inhalt richtig schräg ist, winken Auszeichnungen wie „Netbeschmutzer des Monats“.

„Es ist nicht schlecht auf der linken Seite zu fahren und mit einer anderen entgegengesetzten Denkart zu fahren. Aber ich bin ein Mensch der sich in jede Situation einstellt. Doch jetzt weiter! Die Fahrt geht weiter Richtung London (GB).“

Was die Müllseite und andere ausgraben, lebt von unfreiwilliger Komik. Da ist zum Beispiel die selbsternannte Multimedia-Agentur, die Dienstleistungen aller Art anbietet und ihre Erfahrungen aus dem Rotlicht-Bereich preist. Mit der deutschen Sprache haben die Dienstleister aber große Schwierigkeiten. Umso lustiger wirkt der Hinweis: „Diese Homepage wurde in der neuen Rechtschreibreform geschrieben.“

„Herrlich, was für ein Hot Dog mich da erwartet hat, war wundervoll. Zunächst hatte man die Semmel gesehen. In der Semmel waren: Salatblätter, Zwiebeln, Paprika, Gurken, eine Wurst mit Senf und Ketchup und anderen Gemüse mit verschiedenen Soßen. Also, den Anblick vergesse ich nicht so schnell. Ich konnte mich nicht mehr halten und biß hinein. Ein Gedicht sage ich nur...“

Amüsant ist auch eine Zusammenstellung privater Homepages, auf denen Männer ihre Freundinnen anpreisen, mit Foto und detaillierter Beschreibung aller Vorzüge der Dame. Das liest sich in einigen Fällen wie die Werbebroschüre eines Autoherstellers, der die tolle Sonderausstattung seiner Modelle beschreibt.

„Als wir aus der Touristik-Information rausgingen, hatte Andreas ein größeres Bedürfnis. Wir entdeckten per Zufall eine Torlette im Freiem! Aber Vorsicht, die hatte was insich! Es war eine Kabine, die auf Knopfdruck erst die Tür öffnet. Andreas ging hinein und die Türe schloß sich wieder. Er hat ca. 30 pence einwerfen müssen, da rattert es plötzlich auf der Schüssel!“

Aber Karl Fritsch schlägt sie alle. Ohne Sonnenbrille ist das permanente Blinken auf der Seite kaum zu ertragen. Sie ist derart mit Bannern und Bildchen überladen und so unübersichtlich, dass der Besucher niemals auf Anhieb das finden kann, was er sucht. Das ist aber auch nicht so wichtig, denn hinter beinahe jeder der zahlreichen Rubriken lauert ein echter Brüller.

„Es war Recht gemütlich in der Bar. An den Wänden waren lauter Papierschipsel wo jeder der in der Bar war seine Kontaktanzeige oder Anzeige anderer Art aufgeschrieben und dann auf die Wand aufgeklebt hat. Auch wir haben uns aufgehängt(!).“

Die Krone des Ganzen ist aber der Reisebericht. Auf 32 Seiten beschreibt Karl Fritsch, der einen erfrischend entspannten Umgang mit der deutschen Sprache pflegt, ausführlich einen Frankreich/England/Irland-Trip mit seinem Kumpel Andreas. Jede Mahlzeit, jede Pause, jede Übernachtung, ja beinahe jeder einzelne Schritt der Protagonisten ist festgehalten. Und im Vorbericht erfährt der Leser, wie sich Andreas und Karl vor Reisebeginn im Aldi eindecken, um ja immer genug zu essen zu haben.

„Irgendwo auf dem Weg machten wir eine Rast auf einen Rastplatz und köpften mit Genuß eine Dose Texas-Zauber. Wie die Bilder auch sehr schön zeigen haben wir beide auch eine ganze Menge Spaß gehabt, dies gehörte natürlich auch dazu, da wir beide eine gute Partie waren und uns seit der Schulzeit her kennen.“

Das ist so lustig, dass sich bereits eine Gemeinde von „Karlisten“ gebildet hat. Sie bieten auf ihren Seiten zum Beispiel einen „Karl Fritschalyzer“ an, mit dem sich ähnlich grässlich gestaltete Homepages in Windeseile zusammenbasteln lassen. Aldis „Texas-Zauber“, Karls Leibgericht, hat jetzt ein der Moorhuhn-Jagd nachempfundenes Spiel: „Texas-Zauber – Out of control“. Im August steigt das erste Fan-Treffen: „Grillen an der Isar mit Karl Fritsch.“ Auch die Medien sind schon auf den bajuwarischen Elektronik-Fachverkäufer aufmerksam geworden. Jede Erwähnung hat Karl Fritsch auf seiner Homepage protokolliert. Und seinen ersten Fernsehauftritt hat er auch schon hinter sich.

 

Bill Collins - Feuerzauber Texas

 

 

В Германия уебсайт Карл Фрич стана (в) известен като тази. Някои фен дори написа "Karl-Fritschalyzer", която позволява показване на всеки текст в този стил. * * * I Tyskland blev Karl Fritsch hjemmeside (in) berømt for at være det. Nogle fan selv skrev et "Karl-Fritschalyzer", som tillader vise nogen tekst i denne stil. * * * In Germany, Karl Fritsch's website became (in)famous for being this. Some fan even wrote a "Karl-Fritschalyzer" which allows displaying any text in this style. * * * En Germanio, Karl Fritsch de afiŝinto fariĝis (en) fama por esti ĉi. Iuj fano eĉ verkis "Karl-Fritschalyzer" kiu ebligas montri ajna teksto en ĉi tiu stilo. * * * Saksassa Karl Fritsch verkkosivuilla tuli (in) kuuluisa siitä, että tämä. Jotkut tuuletin jopa kirjoitti "Karl-Fritschalyzer", jonka avulla näyttöön mitään tekstiä tähän tyyliin. * * * En Allemagne, le site Web de Karl Fritsch est devenu (tristement) célèbre pour être présent. Certains fan a même écrit un "Karl-Fritschalyzer" qui permet d'afficher n'importe quel texte dans ce style. * * * Στη Γερμανία, η ιστοσελίδα Karl Fritsch έγιναν (το) διάσημο για να είναι αυτή. Ορισμένοι fan έγραψε ακόμη ένα «Karl-Fritschalyzer", το οποίο επιτρέπει την εμφάνιση οποιοδήποτε κείμενο σε αυτό το ύφος. * * * Sa Ghearmáin, tháinig láithreán gréasáin Karl Fritsch ar (i) is cáiliúla as a bheith seo. Roinnt lucht leanúna scríobh fiú "Karl-Fritschalyzer" a cheadaíonn thaispeánann aon téacs ar an stíl. * * * Í Þýskalandi, website Karl Fritsch varð (í) frægur fyrir að vera þetta. Sumir aðdáandi skrifaði jafnvel "Karl-Fritschalyzer" sem leyfir að birta texta í þessum stíl. * * * In Germania, il sito di Karl Fritsch è diventato (in) famoso per essere presente. Alcuni fan anche scritto un "Karl-Fritschalyzer" che permette la visualizzazione di qualsiasi testo in questo stile. * * * U Njemačkoj, Karla Fritsch web stranica postala (u) poznat po tome što je ovo. Neki fan je čak napisao "Karl-Fritschalyzer" koji omogućuje prikaz bilo koji tekst u tom stilu. * * * In Duitsland, website van Karl Fritsch's werden (in) beroemd omdat dit. Sommige fan schreef zelfs een 'Karl-Fritschalyzer "die het mogelijk maakt het weergeven van alle tekst in deze stijl. * * * I Tyskland ble Karl Fritsch hjemmeside (i) kjent for å være dette. Noen fan selv skrev en "Karl-Fritschalyzer", som lar vise noen tekst i denne stilen. * * * W Niemczech Karl Fritsch strona internetowa stała się (nie) znany jest jako ten. Jakiś fan napisał nawet "Karl-Fritschalyzer", który pozwala wyświetlać dowolny tekst w tym stylu. * * * Na Alemanha, o site tornou-se Karl Fritsch (in) famoso por ser esta. Alguns fãs até escreveu um "Karl-Fritschalyzer", que permite exibir qualquer texto neste estilo. * * * În Germania, site-ul Karl Fritsch a devenit (in) faimos pentru a fi aceasta. Unii fan chiar a scris o "Karl-Fritschalyzer", care permite afișarea orice text în acest stil. * * * В Германии Карл сайта Фрича стал (в) известен тем, что это. Некоторые вентилятора даже написал "Карл-Fritschalyzer", который позволяет отображать любой текст в этом стиле. * * * I Tyskland, blev Karl Fritsch hemsida (ö) kända för att vara här. Vissa fan skrev även en "Karl-Fritschalyzer" som gör det möjligt att visa all text i den här stilen. * * * En Alemania, el sitio web de Karl Fritsch se convirtió en (in) famoso por ser esto. Algunos incluso escribió un fan "Karl-Fritschalyzer", que permite visualizar cualquier texto en este estilo. * * * V Německu Karl Fritsch web se stal (ne) známý jako tohle. Někteří fanoušek dokonce napsal "Karl-Fritschalyzer", který umožňuje zobrazení libovolného textu v tomto stylu. * * * Almanya'da, Karl Fritsch sitesini bu olduğu için (in) ünlü oldu. Bazı fan bile bu tarzda herhangi bir metin görüntüleme sağlayan bir "Karl-Fritschalyzer" yazdı. * * * Németországban Karl Fritsch honlapja lett (in) híres, hogy a. Néhány rajongó is írt a "Karl-Fritschalyzer", amely lehetővé teszi a szöveget jelenít meg ebben a stílusban. * * *

 

Zurück zum Bericht von "T-Online" Weiter zur Seite: "Stefan Raab - R@@b der Woche"

Werbung

 
  Sei mein Favorit! - (Bookmark)  
 

Werbung

Wir wollen keine GEN (manipulierte) Lebensmittel! - Die deutsche Regierung hält sich heraus und läßt den Bürger einfach stehen inklusive aller Konsequenzen!

Zurück zum Inhalt der Medien-Auftritte

The Beatles - The word (3:51 Stereo 42.7 KB)

Adresse Bannertausch E-Mail Home Infoletter Kontaktbörse Scan-Service Über mich ZuVerkaufen

Letzte Bearbeitung von Karl Fritsch: Freitag, 21. Februar 2014 13:51:29 +0100
Erstellt: 29.07.2000 - Veröffentlichung: 01.08.2000

Sitemap

Sponsor Copyright & Webdesign by Karl Fritsch - Alle Rechte sind reserviert! - All rights reserved!

Jeden Donnerstag Chat
Chat, Forum und Gästebuch! - Na, wie wäre es?
mit Karl Fritsch 21:00h - 22:00h

Powered by 1&1

ObsoleszenzMurks - Nein Danke! WerbungObdachlarsGewinne 1 Million Euro